Leiter-Gruppen-Coaching

Ehrenamtliche Leiter:innen sind oft alleine mit sich selbst und ihren Fragen rund um die Gemeinde. Wer versteht einem schon? Was soll man wo ansprechen? Zudem haben wir alle unsere eigenen blinden Flecken und wir werden mit den Jahren an gewissen Punkten betriebsblind. Da führt kein Weg an einer Aussenreflexion vorbei.

Gruppen-Coaching

Coaching / Supervision

Genau das will das Leiter-Gruppen-Coaching. Bis maximal acht ehrenamtliche Leiter (m/w) (z. B. Leitende aus Vorstand, Gemeindeleitung, Kleingruppen, Worship, Jugend, Kinderdienst, usw.) treffen sich an zehn Morgen pro Jahr, um persönlich in der Gruppe gecoacht zu werden. Dabei geht es jeweils um einen der Leitenden direkt. Die Person erlebt ein persönliches Live-Coaching, wobei die anderen zusehen und sich später auch einbringen. So lernen wir uns gegenseitig offen zu geben, entdecken, welche Handlungsmöglichkeiten sich uns in gewissen Situationen bieten und sprechen so die realen Fragen des Betroffenen und seines Dienstes in der Gemeinde an. So entstehen vertrauliche Gespräche ausserhalb der eigenen Gemeinde in einem geschützten Rahmen.

Es geht dabei bewusst nicht ausschliesslich um die geistlich-sachliche, sondern gerade auch um die menschlich-emotionale Ebene. Wir lernen an uns selbst, wie man durch Coachingtools Mitarbeitende auf einer grossen Breite abholen und sie führen kann. Erlebe, wie gut es tut, in ein solches Coaching zu gehen und eine gecoachte Gemeindekultur zu entwickeln. Es geht nicht um Meinungen, sondern um dich selbst. Es wird dir dabei nicht gesagt, was du tun sollst und du wirst nicht blossgestellt. Durch Fragen tasten wir uns an die Lebenshürden heran und lernen, diese zu überwinden. Ein solches Miteinander bewirkt heilende Prozesse, die man alleine nicht erleben kann.

Jeder Leitende hat seine eigene persönliche Vergangenheit. Lebensmuster hatten sich aus Erfahrungen und Leitsätzen gebildet, die je länger je mehr triggern. Diese Schemata beeinflussen unsere Denken und unsere Gefühle bei gemeindlichen Entscheidungen oft viel stärker, als wir uns bewusst sind. Wir versuchen, Prozesse geistlich einzuordnen, verkennen zum Teil aber, dass wir dabei oft Getriebene unserer eigenen Vergangenheit sind. Je besser wir solche Zusammenhänge erkennen, umso stärker wird unsere Identität und umso umsichtiger können wir handeln, was auch dem Gemeindebau zugute kommt.

Mentoring

Dabei werden sicherlich auch Themen aufkommen, bei denen ein Mentoring hilfreich ist. Diese Themen nehmen wir Durchgang spezifisch zu Beginn des nächsten Treffens auf. Dabei wird ein halbstündiges Video dazu im Vorfeld angesehen. Die CBI Gemeindeberatung wird uns darin helfen.

Beim Leiter-Gruppen-Coaching kommen meine drei Standbeine zusammen: 1) Biblische Erkenntnisse (ich bin Doktor der Theologie), 2) vielfältige Gemeindebauerlebnisse positiver wie negativer Art in unterschiedlichsten Gemeinden (ich bin langjähriger Pastor), sowie 3) nachhaltige Coachingberatung (ich bin Supervisor-Coach mit Eidg. HFP i.A.). Es wird eine spannende Wegstrecke, von der sich manch einer fragen wird, warum es dies nicht schon früher gegeben hätte… Herzlich willkommen! Dein Pastor, Vorstand und deine Mitarbeitenden werden noch so froh sein und das (finanziell) unterstützen, wenn du eine professionelle externe Begleitung in Anspruch nimmst.

Termine

Bei den A-Durchgängen geht es primär um das Einzel-Coaching (wie Eigenreflexion, Persönlichkeit, Wahrnehmung, Gefühle, Identität, Menschenbild).

Bei den B-Durchgängen geht es primär um das Team-Coaching (wie Rollenverständnnis, Gruppendynamik, Rangdynamik, Veränderung, Leitungsstil, Konflikte). Voraussetzung ist der Besuch eines A-Durchganges.

Bei den C-Durchgängen geht es primär um den Gemeindebau. Voraussetzung ist der Besuch eines A-Durchganges. 

Das Leiter-Gruppen-Coaching gibt es auch spezifisch für Pastoren: Pastoren-Gruppen-Coaching. Deren Start ist wieder am 26.8.22 (Durchgang PA2), oder am 12.1.23 (PA3) resp. der Durchgang PB1 ab dem 25.8.23. Kosten und Daten auf deren Homepage.

Live-Coaching vor Pastoren


Termine Durchgang LA1 2022/23: 3.12. / 7.1. / 11.2. / 4.3. / 1.4. / 6.5. / 3.6. / 8.7. / 2.9. / 11.5. (in der Regel jeden ersten Samstag pro Monat). Momentan sind noch 7 von 8 Plätzen frei.

Jeweils von 09:00 bis 12:00 Uhr in der Praxis Mittelpunkt, Schaffhauserstr. 135, Kloten


Ein Durchgang kostet CHF 600.– pro Jahr und Person (10 Treffen). Ein GPI Persönlichkeitstest ist dabei inklusive. Die Teilnehmenden gehen eine Selbstverpflichtung ein, einen Durchgang mitzumachen, Feedback zu geben und bringen die Bereitschaft mit, sich auf neue positive Erfahrungen einzulassen. Was wir einander erzählen bleibt verschwiegen. Staff-Coachings vor Ort auf Anfrage. Zwei Absenzen pro Durchgang sind möglich, allerdings ohne Kostenreduktion. Bei Fragen stehe ich dir gerne zu Verfügung.

Anmeldung

Anmeldung zum LGC mit Dr. Florian Sondheimer über untenstehendes Formular. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der BeLife GmbH.

Für Chat